Nicht die Sicht auf die Fassade, sondern der Blick dahinter ist mir wichtig.

Foto: MDR-Fernsehen 2014

Dieser Gedanke treibt mich an, wenn ich mit Kamera und Stativ hinausziehe, um Augenblicke festzuhalten, Momente und Stimmungen einzufangen, „Lichtschnipsel“ zu konservieren.

Unentwegt bin ich auf der Suche.
Vergängliches und Vergangenes will ich aufspüren, Aktuelles und Einmaliges dokumentieren.

Ein authentischer Blick auf die Motive ist mein Ziel und Anspruch.
Mich interessieren Menschen und Gebäude und deren Geschichte und Geschichten, das Leben in alltäglichen Situationen und in Grenzbereichen.

Burkhard Schade 2018

 

Vielleicht ist die Fotografie auch viel mehr als das simple Einfangen von Licht.
Vielleicht ist sie ein Anker im Lauf der Zeit. Ein Pin auf der Karte des Universums.
"Ich war hier. In DIESEM Moment. Ich war Zeuge und ein Teil davon."
@JohannavonQuichote@norden.social (2022)